Die praktische Ausbildung

Die Altenpflegeordnung in der Fassung vom 01. August 2003 schreibt vor, dass Sie in den drei Jahren Ihrer Ausbildung mindestens 2100 Stunden theoretische und fachpraktische Unterweisung in der Schule erhalten. Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2500 Stunden, die sich auf drei Jahre verteilen. Unterricht und Praxis finden in Blöcken statt. Die praktischen Einsätze werden überwiegend in der Einrichtung stattfinden, mit der Sie einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben. Es sollen aber auch im Rahmen von 500 Stunden Einsätze in der Geriatrie, Psychiatrie, in einem Krankenhaus und in Sozialstationen absolviert werden.

Die praktische Ausbildung in der Altenpflege

  Gesamtstundenzahl 2.500
1. Einführung in das Praxisfeld unter Berücksichtigung institutioneller und fachlicher Rahmenbedingungen und Konzepte  
2. Mitarbeit am Pflegeprozess unter Anleitung  
3. Übernahme selbstständiger Teilaufgaben entsprechend dem Ausbildungsstand unter Einschluß der Mitwirkung bei ärztlicher Diagnostik und Therapie  
4. Übernahme selbstständiger Projektaufgaben, z.B. bei der Tagesgestaltung oder bei der Gestaltung der häuslichen Pflegesituation  
5. Heranführung an die selbstständige Planung und Durchführung von Pflegeprozessen